Drones Monthly – Juli 2022

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Der Markt für Drohnen-Fallschirme steht in den kommenden Jahren vor einem rasanten Wachstum. Die EASA hat mit der Notice of Proposed Amendment (NPA) 2022-06 einen Meilenstein für künftige Flugtaxi-Geschäftsmodelle gesetzt und ALTI aus Südafrika möchte mit den eigenen Drohnen nach dem Himmel auch das Meer erobern. Diese und andere aktuelle Themen finden Sie in Drones Monthly im Juli 2022.

Der Newsletter für die Drone-Economy erscheint immer am zweiten Donnerstag im Monat und ist ein kostenloser Service aus der Redaktion des Magazins Drones. Aktuelle Nachrichten aus der und für die Branche finden Sie zudem regelmäßig unter www.drones-magazin.de.


Inhalt

1. Crossover: Kooperation zwischen ALTI und Dynautics
2. Video-Kolumne: Miteinander ist besser als nebeneinander
3. Industry Insights: Die aktuelle Zahl des Monats
4. Branchen-News: Highlight-Themen aus der Drones-Redaktion
5. Erweiterungsrunde: Neues Kapital für Wingcopter
6. Aus den Verbänden: NPA 2022-06 und Betriebsgenehmigungen
7. Presseschau: Das schreiben die Anderen
8. Ausblick: Der Termin des Monats im August


1. Top Story

Synergieeffekte: Kooperation zwischen ALTI und Dynautics

Crossover

Unbemannte Systeme erobern sich Schritt für Schritt ihren Platz zu Lande, zu Wasser und natürlich in der Luft. Mit dem wachsenden Bedarf an entsprechenden Technologien in Industrie und Forschung sowie bei Sicherheitskräften auf der ganzen Welt, wächst auch für Drohnen-Hersteller der Anreiz, Produkte für die verschiedenen Welten anzubieten. Jüngstes Beispiel: UAS-Produzent ALTI aus Südafrika, der mit Unterstützung von Dynautics aus England ein Uncrewed Surface Vessel (USV) konzipierte.

Wer ein neues Geschäftsfeld erschließen möchte, der steht vor einer ganzen Reihe an Herausforderungen. Denn egal wie groß der Erfahrungsschatz im bisherigen Kernbusiness ist, ein neuer Markt folgt eigenen Gesetzen. Nicht zuletzt denen der Physik, wenn man unbemannte Systeme sowohl in der Luft fliegend als auch im Wasser schwimmend betreiben möchte. So verfügen die Entwickler von ALTI über reichlich Know-how bei Entwicklung und Bau von Unmanned Aerial Systems, insbesondere die VTOL-Fluggeräte mit Hybridantrieb werden von zivilen und militärischen Kunden auf der ganzen Welt geschätzt. Dabei sorgen Elektromotoren für die vertikale, ein Verbrennungsantrieb für die horizontale Bewegung. Als „World leader in hybrid unmanned aircraft systems and solutions“ bezeichnen sich die Südafrikaner selbstbewusst auf ihrer Website. Doch auf dem Weg, die hauseigene Expertise in die Welt der Uncrewed Surface Vessels, also der unbemannten Schiffsdrohnen zu übertragen, stieß man auf Hürden. Diese wären zwar nicht unüberwindlich gewesen, doch der Zeit- und Entwicklungsaufwand dafür stellten sich als unverhältnismäßig hoch dar. Was nun?

» zum vollständigen Artikel


2. Mein Thema des Monats

Kooperationsbereitschaft und der Wille, zum Wohle eines gemeinsamen Zieles Kräfte zu bündeln, können am Ende des Tages Vorteile für alle mit sich bringen. Vor allem dann, wenn parallel an exakt denselben Dingen, denselben Grundlagen gearbeitet wird, auf denen gegebenenfalls auch unterschiedliche Geschäftsmodelle aufbauen können. Gemeinsam und im Dialog an Lösungen zu arbeiten, die allen nützen, ist in bester Musketier-Manier sinnvoll: Einer für alle, alle für einen! Mein Thema des Monats.

https://youtu.be/dowUD8Gp29k

In meiner monatlichen Video-Kolumne beschäftige ich mich mit aktuellen Ereignissen und Entwicklungen rund um die Drone-Economy. Was mich in den vergangenen Wochen bewegt hat, das erfahren Sie auf unserem Youtube-Kanal.


3. Zahl des Monats

67 Prozent durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR, Compound Annual Growth Rate) prognostiziert Drone Industry Insights dem Markt für Drohnenfallschirme in Europa bis ins Jahr 2026. Diesen enormen Anstieg führen die international renommierten Marktanalysten in ihrem „Drone Parachute Report“ darauf zurück, dass das Sicherheitstool ein wichtiger Faktor dafür sei, behördliche Genehmigungen für BVLOS-Operationen, Nachtflüge oder auch Missionen über Menschen zu bekommen. Mehr noch: Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit könne davon ausgegangen werden, dass Fallschirme in Zukunft obligatorisch für bestimmte Drohnen-Anwendungsprofile sein werden.

Jeden Monat neu präsentieren das Fachmagazin Drones und das Marktforschungsunternehmen Drone Industry Insights die „Zahl des Monats“ und werfen so ein Schlaglicht auf eine bedeutsame Kennziffer für die deutsche Drone-Economy. Der vollständige „Drone Parachute Report“ ist unter https://droneii.com/product/drone-parachute-report erhältlich.


4. Highlight-Themen

Auf der Drones-Website finden Sie regelmäßig aktuelle Reportagen, Meldungen und Interviews. In Drones Monthly blickt die Redaktion zurück auf einige Highlight-Themen.





5. Aus dem PR-Portal

Aktuelle Nachrichten und Meldungen von Unternehmen aus der Drone-Economy erscheinen regelmäßig im PR-Portal von Drones.

Eine erneute Finanzierungsrunde konnte Wingcopter verbuchen. Nach Unternehmensangaben engagieren sich namhafte strategische und Finanzinvestoren mit insgesamt 42 Millionen US-Dollar in der Erweiterungsrunde der Series A. Mit dabei unter anderem die REWE Group sowie Salvia und XAI technologies aus Deutschland, die sich erstmalig am hessischen Lieferdrohnenhersteller und -dienstleister beteiligen. Der japanische Großkonzern Itochu, Futury Capital (Deutschland) sowie Xplorer Capital aus dem Silicon Valley investieren ebenfalls. Die neue Finanzierung soll es Wingcopter ermöglichen, seine weltweiten Drone-Delivery-Aktivitäten auszubauen und die Produktion des Wingcopter 198 hochzufahren.

» zum vollständigen Artikel


6. Aus den Verbänden

Was gibt es Neues bei den Fachverbänden für die unbemannte Luftfahrt? Aktuelle Infos dazu gibt es regelmäßig in Drones Monthly.


Foto: EASA

NPA 2022-06 und Betriebsgenehmigungen für Modellflugverbände

Nach drei Jahren intensiver Diskussion, an der auch Vertreter des UAV DACH – Verband für Unbemannte Luftfahrt beteiligt waren, veröffentlichte die EASA das NPA 2022-06 („Introduction of a regulatory framework for the operation of drones — Enabling innovative air mobility with manned VTOL-capable aircraft“). Das Dokument soll die Grundlage eines Regelwerks für den Betrieb von bemannten Drohnen (Flugtaxis) darstellen. Ein Notice of Proposed Amendment (NPA) ist Teil des Standardverfahrens, mit dem die Agentur für Luftsicherheit der Europäischen Union neue Regulierungen erarbeitet. Mit der aktuellen Veröffentlichung hat die EASA daher einen wesentlichen Meilenstein für die Etablierung dieser Zukunftstechnologie gesetzt. Bis zum 30.09.2022 können interessierte und betroffenen Personen oder Organisationen Kommentare und Änderungsvorschläge bei der EASA einreichen. Die eingereichten Änderungsvorschläge werden von der EASA bewertet und fließen gegebenenfalls in den Vorschlag (Opinion) zum Erlass einer neuen Verordnung beziehungsweise Ergänzung bestehender Verordnungen an die Europäische Kommission ein. Die Opinion soll im 1. Quartal 2023 erstellt sein. Sofern das Europäische Parlament keine Einwände erhebt und die Zustimmung der Mitgliedstaaten vorliegt, kann die EU-Kommission die Regulierung veröffentlichen. Diese gilt dann einheitlich in sämtlichen EU-Mitgliedstaaten und ist von der Drone-Economy anzuwenden. Der UAV DACH e.V. beabsichtigt, unter Einbeziehung seiner Fachgruppen und seiner Mitglieder eine Kommentierung der NPA 2022-06 vorzunehmen.
www.uavdach.org

Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) hat dem Deutschen Modellflieger Verband (DMFV) und dem Modellflugsportverband Deutschland (MFSD) jeweils eine Betriebsgenehmigung erteilt. Gemäß Artikel 16 der EU-Drohnenverordnung waren die Verbände aufgefordert, die verbandsinternen Verfahren zu beschreiben, die Grundlage für die gute Sicherheitsbilanz des Verbandsmodellflugs in der Vergangenheit waren. Die Betriebsgenehmigung wurde den Verbänden am 6. Juli 2022 durch Vertreter des LBA und des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) überreicht. Für die Mitglieder der beiden Verbände und der Landesverbände des DAeC, die der Betriebserlaubnis des MFSD über eine Kooperation angeschlossen sind, sind in den einschlägigen Paragrafen der Luftverkehrsordnung sowie in den verbandsinternen Verfahren alle Bedingungen und Regeln enthalten, die für sie relevant sind. Die Vorgaben der „Open Category“ greifen für die Mitglieder der Verbände nicht, insbesondere auch die einzuhaltende maximale Flughöhe von 120 m über Grund. Die Bedingungen und Regeln orientieren sich an der bisher bekannten und geübten Praxis.
www.dmfv.aero // www.mfsd.de


7. Das schreiben die Anderen

Eine präzise und schnelle Ortung von Vermissten oder Verunglückten ist im Notfall von entscheidender Bedeutung. Wie das bei der Seenotrettung mit Drohnenhilfe optimiert werden kann, wurde bereits seit 2016 im Forschungsprojekt LARUS („Lageunterstützung bei Seenotrettungseinsätzen durch unbemannte Luftfahrtsysteme“) erforscht. Im Folgeprojekt LARUS PRO geht es darum, den Einsatzbereich der eigens entwickelten Drohne auch auf andere Szenarien im Rettungsdienst und Katastrophenschutz auszuweiten. Dabei wurde kürzlich auf dem Aero Flugplatz in Bad Neustadt die Vermisstensuche an Land geprobt, wie die Kolleginnen und Kollegen vom Bayerischen Rundfunk berichten.

» zum vollständigen Artikel


8. Termin des Monats im August

International Drone Show 2022

Am 30. August ist Drones Termin des Monats

Am Hans Christian Andersen Airport im dänischen Odense ist nicht nur das UAS Denmark Test Center angesiedelt, hier findet am 30. August auch die International Drone Show 2022 statt. Gemeinsam mit dem Industriecluster Odense Robotics laden die Betreiber des Testzentrums zum Austausch von Ideen und zur Präsentation moderner Drohnentechnik ein. Neben dem Ausstellungs- wird es auch ein Konferenzprogramm sowie Live-Demonstrationen interessanter Use-Cases geben. Infos & Tickets


Weitere informative Interviews und aktuelle Meldungen aus der World of Drones lesen Sie regelmäßig unter www.drones-magazin.de oder jeden zweiten Donnerstag des Monats in Drones Monthly, dem Newsletter für die Drone-Economy.

Bis dahin: Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Jan Schönberg
und das Team von Drones Monthly


>
>
>
>
>
>

Angebote

Einzelheft

24,95 € / Ausgabe  
  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause
Jetzt bestellen

Digital-Abo

59,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen

Jahres-Abo

69,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Vier gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen
>
>
>
Drones Monthly - der Newsletter für die Drone-Economy

Der Newsletter für die Drone-Economy

Jetzt für den kostenlosen Branchendienst anmelden