Innovationscampus

Kurz vorgestellt: Der homePORT im Hamburger Hafen

Innovationen entstehen nur zu einem Teil am Reißbrett. Enorme Bedeutung kommt daher den Themen Ausprobieren, Experimentieren und Kollaborieren zu. Ein wichtiger Abschnitt des Entwicklungsprozesses ist zudem der Testbetrieb mit Prototypen oder Versuchsträgern. Der maritimen Wirtschaft und der Logistikbranche dafür Areale anzubieten und gleichzeitig einen Raum für die Vernetzung mit anderen Akteuren zu schaffen, ist Ziel des homePORT Hamburg. Dabei im Fokus: Drohnen & Robotics.

Von

Am Südausgang des Alten Elbtunnels im Hamburger Hafen liegt das Areal des homePORT. Hier ist in den vergangenen Monaten unter Regie der Hamburg Port Authority eine Anlaufstelle für innovative Unternehmen entstanden, die auch von Playern aus der Drone-Economy geschätzt wird. Ob Werkstatt- und Büroflächen, Testareale oder Container-Campus für Workshops und Events, das Angebot ist breit gefächert und – passend zur Kernzielgruppe Start-up – präzise und je nach Bedarf anpassbar. Und das zu Preisen, die dem Anspruch gerecht werden, Innovation zu unterstützen.


Im Sommer 2022 begrüßte Frank Wernecke zum DroneMasters MeetUp „Education & Recruitment“ im homePORT

Das Angebot reicht über die gesamte Entwicklungsphase neuer Produkte, schließt also ganz explizit die praktische Erprobung unter Realbedingungen mit ein. Flugdrohnen und Robotiksysteme beispielsweise können nicht nur direkt auf dem homePORT-Campus getestet werden, bei Bedarf können auf Anfrage auch Flächen am Cruise-Center Steinwerder oder in der Nähe der Kattwykbrücke in Anspruch genommen werden. Dem maritimen Umfeld entsprechend richtet sich der homePORT ganz explizit auch an Unternehmen, die Technologien zur Nutzung auf und unterhalb der Wasseroberfläche entwickeln. So können auf Anfrage Testgelände am Kreuzfahrtterminal im Kaiser-Wilhelm-Hafen sowie im Norderloch, einem Seitenkanal der Elbe, genutzt werden. Beim Beantragen der erforderlichen Genehmigungen bei Behörden oder der zuständigen Hafenverwaltung bieten die homePORT-Macher ebenfalls Unterstützung an.


Der erste öffentliche Flug der Volodrone von Volocopter fand 2021 im homePORT statt

Einen ersten großen Auftritt hatte das Campus-Gelände in der Hermann-Blohm-Straße beim ITS Weltkongress 2021 in Hamburg. Als eine der vielen über die Stadt verteilten Event-Locations war der homePORT Teil des ITS-Programms. Hier fanden Produktvorführungen und -präsentationen statt, unter anderem der erste öffentliche Flug der Volodrone von Volocopter. Im Sommer 2022 nutzten die DroneMasters aus Berlin das Gelände zu Ferienkursen im Rahmen der DroneMasters Academy und für ein MeetUp zum Thema „Education & Recruitment“. Beim „Homecoming“-Event im Spätsommer wiederum konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Bild von der Community verschaffen, die sich mittlerweile rund um den homePORT gebildet hat.



Angebote

Einzelheft

24,95 € / Ausgabe  
  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause
Jetzt bestellen

Digital-Abo

79,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen

Jahres-Abo

89,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Sechs gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen
Drones Monthly - der Newsletter für die Drone-Economy

Der Newsletter für die Drone-Economy

Jetzt für den kostenlosen Branchendienst anmelden