D3 Technologies tritt Canadian Advanced Air Mobility Consortium bei

Urban Air Traffic Control-System für Kanada

Nordamerika gehört zu den großen Innovations- und Wachstumsmärkten für die Drone-Economy. Denn neben Spitzenreiter USA hat sich auch Kanada zu einem wichtigen Player entwickelt, ist gemäß der aktuellen Marktstudie des Verbands Unbemannte Luftfahrt der achtgrößte kommerzielle Drohnenmarkt der Welt. Einen Teil des Erfolgs dürften konzertierte Bemühungen der öffentlichen Hand ausmachen. Das Canadian Advanced Air Mobility Consortium (CAAM) beispielsweise ist ein staatlich initiiertes Programm, mit dem ein auf 20 Jahre angelegter „Canadian AAM Master Plan“ entwickelt und dessen Umsetzung unterstützt werden soll. Neben dem Luftfahrtcluster Hamburg Aviation ist mit D3 Technologies nun ein weiterer Konsortialpartner aus Deutschland mit an Bord. Dessen Aufgabe: ein Urban Air Traffic Control-System für Kanada entwickeln.

Von

Ende Oktober 2020 wurde das Canadian Advanced Air Mobility Consortium (CAAM) gegründet, ein Zusammenschluss verschiedener Interessengruppen aus Wirtschaft und Forschung. Aufgabe der im kanadischen Vancouver ansässigen Organisation ist es, effiziente Prozesse und Verfahren im Bereich Advanced Air Mobility (AAM) zu etablieren und zu unterstützen. (Lese-Tipp: Whitepaper zu flächendeckenden Flugtaxidiensten) Getragen wird das Ganze von Canadian Advanced Air Mobility, einer gemeinnützigen Organisation mit der Aufgabe, an der Etablierung eines nachhaltigen Luftverkehr mitzuwirken, sowie dem National Research Council of Canada, einer staatlichen Organisation für wissenschaftliche und industrielle Forschung. 

Verkehrsleitsystem für die urbane Luftfahrt

Das Münchener Start-up D3 Technologies hat ein Komplettsystem aus Hard- und Software entwickelt, mit dem alle Luftraumteilnehmer im Bereich der Urban Air Mobility sicher und effizient in einem gemeinsamen Ökosystem agieren können. Ausgehend von einem oder mehreren Basismodulen, gesicherter Übertragungswege und einer ausgeklügelten Sensorik an Bord der bemannten oder eben auch unbemannten Fluggeräte können in Echtzeit digitale Routen sowie digitale „Straßenschilder“ bereitgestellt werden, um einen sicheren Parallelbetrieb auch über dichter besiedelten Gebieten und Ballungszentren zu ermöglichen. Ein System, das zumindest in der Theorie sehr gut zur Strategie des Canadian Advanced Air Mobility Consortiums passt. Denn Teil der Langfriststrategie, zu der ein Urban Air Traffic Control-System für Kanada gehört, sind auch Best Practice-Projekte, insbesondere im Umfeld der wichtigen Wirtschaftsräume Vancouver und Toronto.

In Vancouver, genauer gesagt auf der Strecke zwischen der drittgrößten Stadt Kanadas und Victoria, Hauptstadt von British Columbia, soll nun auch ein erstes Testprojekt starten, bei dem das Air Traffic Control-System von D3 Technologies zum Einsatz kommt. Dabei handelt es sich um den Transport spezieller, individuell auf einzelne Patienten zugeschnittener Krebsmedikamente zwischen zwei Krankenhäusern, der mit bemannten Hubschraubern von Helijet durchgeführt wird. In einem weiteren Pilotprojekt, in dem das D3-System getestet wird, kommen Drohnen von InDro Robotics zum Einsatz, die verschreibungspflichtige Medikamente von Victoria auf Vancouver Island zu einer indigenen Bevölkerungsgruppe bringen, die auf der abgelegenen Insel Penelakut lebt.

Finanzierungsrunde

D3 Technologies aus München hat Ende des vergangenen Jahres eine Seed-II-Finanzierung über 2,9 Millionen Euro abgeschlossen, die von Vector Venture Capital angeführt wurde. Zu den Investoren gehören auch die Flixbus-Macher (SEK Ventures), EIT KIC Urban Mobility, S.L sowie Mutschler Ventures. Kapital, das unter anderem für die Aktivitäten des Start-ups in Kanada verwendet wird. In Deutschland sollen 2022 erste Testgebiete erschlossen werden.

Abbildung: D3 Technologies



Angebote

Einzelheft

24,95 € / Ausgabe  
  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause
Jetzt bestellen

Digital-Abo

59,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen

Jahres-Abo

69,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Vier gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen