EU-Kommission nimmt Drohnenstrategie 2.0 an

Smart und nachhaltig

Rettungseinsätze, Kartierung, Bildgebung, Inspektion und Überwachung, Transport von dringend benötigten Dingen sowie Air Mobility-Dienste wie Lufttaxis: All diese UAS-Betriebsszenarien sollen und werden bis 2030 in Europa zum Alltag gehören. Zumindest, wenn es nach der Europäischen Kommission geht, die heute ihre mit Spannung erwartete Drohnenstrategie (A Drone Strategy 2.0 for a Smart and Sustainable Unmanned Aircraft Eco-System in Europe) verabschiedet hat. Smart und nachhaltig soll das Ganze sein. Und mit 19 konkreten Schwerpunktmaßnahmen (operationell, technisch, finanziell) sollen die Rahmenbedingungen für den Drohnenmarkt von morgen geschaffen werden.

Von

In ihrer heute angenommenen europäischen Drohnenstrategie 2.0 legt die EU-Kommission ihre Vision für die Weiterentwicklung des europäischen Drohnenmarktes dar. Grundlage für die Strategie ist der nach eigenen Angaben weltweit fortschrittlichste Sicherheitsrahmen, den die EU für den Betrieb von Drohnen und die für sie geltenden technischen Anforderungen festgelegt hat. Die neue Drohnenstrategie zeigt auf, wie Europa den kommerziellen Drohnenbetrieb in großem Maßstab weiterverfolgen und gleichzeitig dem Sektor neue Chancen eröffnen möchte.

„Mit dem Aufkommen einer neuen Generation elektrisch betriebener Luftfahrzeuge, die in einem städtischen und regionalen Umfeld betrieben werden können, müssen wir nicht nur die Sicherheit des Flugbetriebs in unserem Luftraum aufrechterhalten, sondern auch dafür sorgen, dass die Bedingungen sowohl den kommerziellen Bedürfnissen der Betreiber als auch den Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger in Bezug auf Schutz der Privatsphäre und Gefahrenabwehr genügen“, wird wird Verkehrskommissarin Adina Vălean in einer Pressemitteilung der EU-Kommission zitiert. „Die heute angenommene Strategie erweitert nicht nur die Fähigkeit Europas, den kommerziellen Drohnenbetrieb in großem Maßstab weiterzuverfolgen, sondern eröffnet vor allem kleinen und mittleren Unternehmen neue Chancen. Mit dem richtigen Rahmen könnte der Markt für Drohnendienste in Europa bis 2030 einen Wert von 14,5 Milliarden Euro erreichen und 145.000 Arbeitsplätze schaffen.“

Foto: Adobe Stock/doganmesut



Angebote

Einzelheft

24,95 € / Ausgabe  
  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause
Jetzt bestellen

Digital-Abo

59,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen

Jahres-Abo

69,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Vier gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen
Drones Flash - die Marktanalyse der Drone-Economy

Wie steht die Drone-Economy zum Thema U-Space?

Das wollen wir von Ihnen wissen.

Nehmen Sie sich daher bitte einen kurzen Moment Zeit für unsere aktuelle Umfrage.