Drohnen als Fassadenbauer

Drohnen als Fassadenbauer

Das Unternehmen MuDD Architects aus Barcelona hat sich auf innovative Lösungen für nachhaltige Architektur und Fassadensanierungen spezialisiert. Dabei setzen die Spanier auf die Verwendung natürlicher Materialien und neuartige Technologien. Unter anderem Drohnen. Diese werden verwendet, um einen speziellen Spritzbeton auf eine Stoffoberfläche zu spritzen, um so Leichtbaustrukturen zu verstärken und zu stabilisieren. Durch die Sprühkraft wird die Substanz beim Auftreten auf die Oberfläche verdichtet und es bilden sich Betonschichten auf dem vorhandenen Untergrund. Neben dem Bau größerer Fassaden könnte die Technik auch dazu verwendet werden, um im Fall von Naturkatastrophen oder anderen Notfallsituationen schnell stabile Unterkünfte aufzubauen oder erste, gegebenenfalls auch provisorische Reparaturmaßnahmen umzusetzen. 

Die dazu verwendete Drohne wurde von der belgischen Louvain University in Kooperation mit dem Unternehmen RC Take Off aus der kleinen Gemeinde Overijse in Flämisch-Brabant entwickelt. Die verwendete Spritzpumpe kommt vom französischen Hersteller Euromair. Bei einem Eigengewicht von 8 Kilogramm kann die 2 Meter messende Drohne etwa 25 Nutzlast tragen.

Bild: MuDD Architects / NAARO

7. Juni 2019