Der Schweizerische Verband Ziviler Drohnen (SVZD) und INVOLI kündigen eine Zusammenarbeit an, um Drohnenbetreibern in der Schweiz Dienstleistungen zur Minderung von Kollisionsrisiken im Luftraum anzubieten

7. Mai, INVOLI und der Schweizerische Verband Ziviler Drohnen (SVZD - Drohnenverband) freuen sich, eine Zusammenarbeit zur Förderung des Einsatzes von Remote-ID-Trackern für Drohnen unter den Mitgliedern des SVZD bekannt zu geben. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird INVOLI seine Luftverkehrsüberwachungsinfrastruktur anbieten, um Drohnenbetreibern in der Schweiz unter Einhaltung der U-Space-Vorschriften Dienste zur Minderung von Kollisionsrisiken in der Luft zur Verfügung zu stellen.

INVOLI, ein umfassender und zuverlässiger Anbieter von Luftverkehrsdaten für den Drohnenbetrieb, und der Schweizerische Verband Ziviler Drohnen (SVZD), der die Schweizer Drohnenbetreiber vertritt, geben eine strategische Zusammenarbeit zur Förderung des Einsatzes von Drohnen-Fernerkennungs-Trackern, Luftverkehrswahrnehmung und Überwachungslösungen für einen sicheren, effizienten und skalierbaren Drohnenbetrieb in der Schweiz bekannt.

Remote-ID ist das Äquivalent eines Autokennzeichens für Drohnen, nur eben digital. Es gibt zwei verschiedene Lösungen für die Übertragung der Remote-ID einer Drohne: durch Netzwerkintegration oder per Broadcast. Sowohl die Broadcast- als auch die Netzwerk-Fernidentifizierung werden in Europa aufgrund der neuen EU-Drohnenverordnung (2019/945) bzw. der U-Space-Verordnung (2021/664) eingeführt. Aus Sicht der Hardware gibt es mehrere Möglichkeiten: (i) eingebettet in die Drohne, (ii) mit softwarebasierter Telemetrie durch Integration des Bodenkontrollsystems (iii) oder mit einem Plug-and-Play-Tracking-Gerät, das an der Drohne angebracht wird. Die Einführung von Remote-ID wurde durch die Schwierigkeiten bei der Zertifizierung von Drohnen mit der eingebetteten Technologie gebremst, aber es wurden andere Lösungen entwickelt, die bereits heute große Vorteile für die Sicherheit des Drohnenbetriebs bieten.

Die Zusammenarbeit wird sich auf die Remote-ID-Lösungen konzentrieren, wobei INVOLI allen SVZD-Mitgliedern einen Sonderpreis für den LEMAN-Remote-ID-Drohnen-Tracker anbietet. Der Tracker wurde speziell nach dem ASTM-Remote-ID-Standard F3411-19 und dem ASD-STAN 4709-002 entwickelt und entspricht somit sowohl dem FAA- als auch dem EU-Regelwerk und ist gleichzeitig CE- und FCC-zertifiziert.

Die Zusammenarbeit von INVOLI und SVZD bietet Drohnenbetreibern auch ein gemeinsames Schulungsprogramm zu Remote-ID, Verkehrsinformationen, Risikominderung bei Zusammenstößen in der Luft und anderen U-Space-Dienstleistungen, um sicherere Aktivitäten im Schweizer Luftraum zu ermöglichen.

INVOLI bietet auch eine einzigartige Gelegenheit, seinen Überwachungssicherheitsdienst zu testen, der in der Schweiz für Drohnenpiloten, Behörden und Unternehmenskunden über die INVOLI.live-Plattform oder den INVOLI-API-Stream verfügbar ist. Diese umfassenden Echtzeit-Luftverkehrsinformationsdienste werden sichere, komplexe BVLOS- und autonome Drohneneinsätze erleichtern, z. B. bei der Auslieferung, der Unterstützung der Landwirtschaft in großem Maßstab, bei Inspektionen, Kartierungen und unzähligen anderen Anwendungsfällen.

„Wir arbeiten alle zusammen für das gleiche Ziel, nämlich Drohnenflüge zu erleichtern und innovative Drohnenanwendungen zu ermöglichen, die enorme wirtschaftliche Chancen bieten und die Zukunft des Verkehrs darstellen. Wir sind auch offen für Gespräche mit den Drohnenverbänden anderer Länder, um ihnen zu helfen, den Bekanntheitsgrad von Remote-ID und Verkehrsinformationsdiensten zu erhöhen“, sagte Manu Lubrano, CEO und Mitbegründer von INVOLI. Außerdem fügte er hinzu: „Eine Partnerschaft wie diese ist eine Premiere auf internationaler Ebene. Einmal mehr beweist die Schweiz, dass sie das zukunftsorientierteste Land der Welt für den kommerziellen Drohnenbetrieb ist.“


Über den SVZD
Der SVZD ist Mitglied von Aerosuisse, dem Dachverband der Schweizer Luftfahrt, und Fachvertreter für Drohnen. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern ist er Mitglied des Dachverbandes und fördert die Sicherheit und Integration von Drohnen im Luftraum sowie deren Akzeptanz in der Öffentlichkeit und bei den Behörden.

Über INVOLI
INVOLI ist ein mehrfach preisgekröntes Schweizer Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Luftraum für alle Flugobjekte sicher und effizient zu öffnen. Involi stellt einen Paradigmenwechsel bei der Bereitstellung der derzeit fehlenden Luftverkehrsdaten für Drohnen dar: Nur wenn man weiß, woher der Luftverkehr kommen könnte, kann man ihn vermeiden. „Drohnen mit Augen zu versehen“ wird ihre sichere Integration in einen zunehmend belebten Luftraum erleichtern und es den Drohnen ermöglichen, anderen Flugobjekten automatisch auszuweichen, wenn sie auf Kollisionskurs sind (Flugzeuge, Hubschrauber, Drohnen, Fallschirmspringer usw.). Unser gemischtes Hardware-Software-System integriert fortschrittliche Technologien der künstlichen Intelligenz und der Raumfahrt in Drohnen-Luftverkehrsmanagementsysteme, um das volle Potenzial von Drohnen in vielen Bereichen wie Infrastruktur, Landwirtschaft, Vermessung, Luftaufnahmen oder städtischer Luftmobilität zu erschließen. Besuchen Sie bitte unsere Homepage www.involi.com, um mehr über INVOLI zu erfahren.


Im Drones PR-Portal erscheinen Nachrichten und Meldungen von Unternehmen aus der Drone-Economy. Für die Inhalte der Pressemitteilungen sind die jeweiligen Unternehmen verantwortlich.



>
>
>
>
>
>

Angebote

Einzelheft

24,95 € / Ausgabe  
  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause
Jetzt bestellen

Digital-Abo

59,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen

Jahres-Abo

69,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Vier gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen
>
>
>
Drones Monthly - der Newsletter für die Drone-Economy

Der Newsletter für die Drone-Economy

Jetzt für den kostenlosen Branchendienst anmelden