Weltrekord in Shenzhen

Der Schweizer Timothy Trowbridge hat bei den FAI World Drone Racing Championships in Shenzhen einen Weltrekord über 100 Meter aufgestellt. In zwei separat gemessenen Läufen erzielte seine Drohne eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 114,24 Kilometern pro Stunde auf der speziell für die Championships im Shenzhener Universitätsstadion konstruierten Strecke. Die Top 4-Piloten mussten im Finale zuerst in eine Richtung fliegen, stoppen, zurück setzen und dann in die andere Richtung zurück rasen. Daraus wurde dann der Durchschnittswert über zwei Runden errechnet. So sieht es das Prozedere der FAI für Weltrekord-Versuche vor. 62 Piloten hatten sich für diesen Rekordversuch, der zusätzlich zu den anderen Wettbewerben in Shenzhen stattfand, angemeldet. Ein guter, schneller Start war das Wichtigste, um eine schnelle Zeit zu erreichen, darin waren sich alle Teilnehmer einig. Die offizielle Bewertung und Aufnahme des Rekords steht aber noch aus. Bislang flog die offiziell schnellste Drohne – der Racer X der Drone Racing League – auf einem ausgemessenen Kurs von 100 Metern laut Guinness Buch der Rekorde 165,2 Meilen pro Stunde, was zirka 265,87 Kilometern pro Stunde entspricht. www.faidroneworld2018.aero

Foto: FAI / Marcus King