„Unübertroffene Stabilität und Redundanz“

Der von vielen Interessierten herbeigesehnte Typhoon H Plus von Yuneec ist ab sofort im Handel erhältlich. Die leistungsstarke Drohne mit 1-Zoll-4K-Kamera wurde laut Herstellerangaben für hochwertige Foto- und Videoaufnahmen entwickelt und optimal an die Bedürfnisse der Kreativszene angepasst.

„Der Typhoon H Plus wurde entwickelt, um die kreativen Möglichkeiten zu erweitern. Zusätzlich unterstreichen die Optimierungen unser Engagement für die Entwicklung branchenführender Technologien“, teilte Michael Jiang, CEO von Yuneec International per Pressemitteilung mit. „Jeder Drohnenpilot hat im Flugalltag schon unterschiedlichste Flugbedingungen und anspruchsvolle Aufnahmesituationen erlebt. Der spezielle Aufbau des Hexcaopters bietet Piloten eine unübertroffene Stabilität und Redundanz und ermöglicht es ihnen so, die gewünschten Aufnahmen mit dem verbesserten 1-Zoll-Sensor problemlos zu verwirklichen.“

Die hochauflösende C23-1-Zoll-Kamera ist in der Lage, Videos in 4K bei bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzunehmen, Fotos können mit bis zu 20 Megapixel gemacht werden. Das neueste Modell der Typhoon H-Serie ist zusätzlich mit einer größeren Blende und einem erweitertem ISO-Bereich ausgestattet und soll so vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen mit einer verbesserten Bildqualität punkten können. Außerdem sorgt ein endlos um 360-Grad rotierbares Dreiachs-Gimbal in Kombination mit dem einziehbaren Landegestell für eine unterbrechungsfreie 360-Grad-Kameraansicht.

Der Typhoon H Plus kostet 1.699,- Euro (UVP). Der Typhoon H Plus mit Intel RealSense wird laut Hersteller ab Juli zum Preis von 1.899,- Euro  erhältlich sein. Internet: www.yuneec.com