Neuvorstellung: Wingcopter 198

Triple-Drop-Lieferdrohne von Wingcopter

Mit dem Wingcopter 198 stellt das gleichnamige Unternehmen aus dem hessischen Weiterstadt die nach eigenen Angaben weltweit erste Lieferdrohne vor, die während einer Flugmission Waren an bis zu drei unterschiedliche Zielorte bringen kann. Wie das Ursprungsmodell des Typs 178 verfügt die eVTOL-Drohne in Starrflügler-Auslegung über die bewährte Schwenkrotor-Technologie, die der Triple-Drop-Lieferdrohne von Wingcopter das Starten und Landen auch ohne zusätzliche Infrastruktur ermöglicht. Die Serienproduktion wird in Kürze beginnen, die ersten 100 Einheiten des Wingcopter 198 können ab heute reserviert werden.

Von

Die Wingcopter-Drohnen sind speziell mit Blick auf die Versorgung von schwer zugänglichen Gebieten wie Inseln, Bergregionen, abgelegenen Dörfern oder auch Offshore-Plattformen mit dringend benötigten Gütern konzipiert. (Lese-Tipp: Wingcopter transportiert Covid-19-Tests in Schottland) Die Reichweite des Wingcopter 198, der mit knapp 2 Meter eine um 20 Zentimeter vergrößerte Spannweite als der Vorgänger mit 178 Zentimeter von Flügelspitze zu Flügelspitze hat, wird mit 110 Kilometern angegeben. Mit 6 Kilogramm Zuladung an Bord sollen es immer noch bis zu 75 Kilometer sein. „Der Wingcopter 198 ist ein Game-Changer für drohnenbasierte Lieferungen, mit dem Potential, humanitäre und kommerzielle Luftbrücken für eine dauerhaft effizientere Versorgung von Menschen überall auf der Welt zu errichten. Als leistungsstarke Lieferdrohne lässt sich der Wingcopter 198 perfekt als Flottenlösung in Liefernetzwerken einsetzen und wird somit weltweit ganz neue Geschäftsmodelle ermöglichen“, so Tom Plümmer, CEO von Wingcopter. 

Ein Start, drei Zustellungen

Das Alleinstellungsmerkmal des Wingcopter 198 ist jedoch die Flexibilität, was die Zustellung unterschiedlicher Güter angeht. Betreiber können wählen, ob sie ein großes Paket, zwei mittelgroße oder drei kleinere Pakete transportieren wollen. Das Besondere: Die Triple-Drop-Lieferdrohne von Wingcopter kann diese an drei unterschiedlichen Zielorten zustellen. Der gesamte Auslieferungsprozess über eine Seilwinde läuft vollständig automatisiert ab, ein Operator kann daher über die ebenfalls neue Ground-Station-Software eine Flotte von bis zu 10 Wingcopter 198 gleichzeitig steuern. Und das überall auf der Welt. „Wir haben unsere jahrelangen Erfahrungen mit dem Wingcopter 178, dem Modell, mit dem wir als Unternehmen gestartet sind, in die Entwicklung des Wingcopter 198 einfließen lassen und jeden Designaspekt im Hinblick auf Handhabung, Effizienz und Sicherheit optimiert“, sagt Jonathan Hesselbarth, CTO von Wingcopter. „Das Ergebnis ist die fortschrittlichste, vielseitigste sowie sicherste und effizienteste Lieferdrohnenlösung in ihrer Kategorie.”  

Foto: Wingcopter



Angebote

Einzelheft

8,50 € / Ausgabe  
  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause
Jetzt bestellen

Digital-Abo

24,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen

Jahres-Abo

29,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Vier gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen