Luftfahrtsystem

NASA testet Ikhana-Drohne auf Edwards Air Force Base

Überall auf der Welt wird die Intergration von unbemannten Luftfahrtsystemen in den zivilen Luftraum mit Hochdruck vorangetrieben. So auch in den Vereinigten Staaten von Amerika, wo die NASA jüngst den ersten, nicht von einem bemannten Flugzeug begleiteten Einsatz der einmotorigen Ikhana-Drohne über Kalifornien durchführte. Start und Ziel der vom Boden aus kontrollierten Drohne war die Edwards Air Force Base.

Von

Auf einer Flughöhe von 20.000 Fuß, in der auch zivile Verkehrsflugzeuge unterwegs sind, führte der Kurs unter anderem durch die hochfrequentierten Lufträume von Los Angeles und Oakland. Dabei wurde erfolgreich die implementierte „Detect and Avoid“-Technologie eingesetzt, mit deren Hilfe die Drohne selbständig andere Fluggeräte erkennen kann. Ziel des Ikhana-Projekts ist es, Drohnen künftig regulär im zivilen Luftraum einsetzen zu können, beispielsweise zur Waldbrandüberwachung oder auch für Search & Rescue-Missionen.

Foto: NASA/Ken Ulbrich



>
>
>
>
>
>

Angebote

Einzelheft

24,95 € / Ausgabe  
  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause
Jetzt bestellen

Digital-Abo

59,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen

Jahres-Abo

69,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Vier gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen
>
>
>