Luftbrücke

Luftbrücke

Ein weiteres namhaftes Unternehmen setzt auf Drohnen zur Erweiterung der Zulieferkette in der Produktion. Der spanische Automobilhersteller SEAT hat in Zusammenarbeit mit dem Logistikunternehmen Grupo-Sesé damit begonnen, Lenkräder und Airbags vom Lager in Abrera zur Produktionsstätte in Martorell auf dem Luftwege zu transportieren. Nach einem ersten erfolgreichen Flug Anfang Juli wird die Testphase, die unter Kontrolle der spanischen Luftaufsichtsbehörde AESA (Aviation Safety and Security Agency) stattfindet, intensiviert. Das Ziel ist, mehrmals täglich Drohnenflüge durchzuführen. Das Unternehmen erhofft sich dadurch eine höhere Flexibilität in den Produktionsabläufen. Bislang erfolgt der Teile-Transport zwischen den lediglich etwa 2 Kilometer Luftlinie auseinanderliegenden Stationen per Lkw und dauert 90 Minuten. Die Drohne absolvierte die Strecke in lediglich 15 Minuten, so SEAT in einer Pressemitteilung.

Foto: SEAT

21. Juli 2019