Komplettpaket

Komplettpaket

Es war noch nie so leicht wie heute, aus der Luft Bilder und andere Daten zu sammeln. Und auch für Analyse und Weiterverarbeitung der gewonnenen Informationen stellt die Software-Industrie einiges bereit. Um beide Seiten der Medaille optimal zu verzahnen haben DJI und Delair eine Kooperation vereinbart. Ziel des Ganzen ist es, eine  möglichst leistungsfähige Gesamtlösung für die gewerbliche Drohnennutzung im Bauwesen, für Verkehr- und Infrastrukturprojekte, den Bergbau und die Landwirtschaft anzubieten, wie beide Unternehmen in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt gaben.

Die cloudbasierte Plattform delair.ai (Delair Aerial Intelligence) ist eine Lösung für die Analyse und Weiterverarbeitung von Luftbilddaten. DJI wiederum hat als globaler Marktführer für zivile Drohnen eine ganze Reihe an UAVs im Sortiment, die in den verschiedensten kommerziellen Anwendungsbereichen weit verbreitet sind. Gemeinsam wollen DJI und Delair weiter verbesserte Gesamtlösungen für die visuelle Datenerfassung und -analyse im kommerziellen Maßstab erarbeiten sowie die Kompatibilität der jeweiligen Produkte sicher stellen. Des Weiteren wird Delair, das mit den UX11- und DT26-Produktlinien auch eigene Fixed-Wing-Drohnen im Portfolio hat, künftig DJI-Produkte über seine weltweiten Vertriebskanäle verkaufen.

Abbildung: Delair/DJI

12. September 2019