Crowdfunding-Projekt

Kamera-Hersteller Panono stellt Insolvenz-Antrag

Der Berliner Kamerahersteller Panono hat Insolvenz angemeldet. Jonas Pfeil, Geschäftsführer des Unternehmens, das sich mit seiner gleichnamigen Ball-Panoramakamera mit 36 Linsen einen Namen gemacht hat, stellte am 18. Mai beim Amtsgericht Charlottenburg einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Pfeil gründete das Unternehmen zusammen mit Björn Bollensdorf und Qian Qin im Jahr 2012 und war einer der Shooting-Stars auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo.

Von

Das anvisierte Ziel von 900.000 US-Dollar war schnell erreicht. Am Ende betrug die Summe 1,25 Millionen US-Dollar. Ein Jahr später konnte Panono den Erfolg wiederholen und bekam über die Crowdinvesting-Plattform Companisto weitere 1,7 Millionen US-Dollar. Schwerwiegend war die nachträgliche Korrektur des Verkaufspreises von angekündigten 600,– auf 2.000,– Euro. Die offensichtliche Misskalkulation wurde damit begründet, sich auf eine professionelle Zielgruppe zu konzentrieren. Dies sorgte für großen Unmut und hat dem Image des Unternehmens geschadet.



>
>
>
>
>
>

Angebote

Einzelheft

24,95 € / Ausgabe  
  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause
Jetzt bestellen

Digital-Abo

59,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen

Jahres-Abo

69,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Vier gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen
>
>
>
Drones Monthly - der Newsletter für die Drone-Economy

Der Newsletter für die Drone-Economy

Jetzt für den kostenlosen Branchendienst anmelden