Finanzierung

Moment Air: Linsen-Aufsatz sammelt Gelder per Crowdfunding

Spezielle Aufsätze beziehungsweise Objektive sind beliebte Tools, um die Leistung moderner Smartphone-Kameras weiter zu steigern. Seit einiger Zeit bietet die Firma Moment aus Seattle im US-Bundesstaat Washington eine so genannte anamorphotische Linse für Handys an. Um diese Technik auch für Drohnen (Moment Air) nutzen zu können, sammelt das Unternehmen derzeit per Kickstarter-Kampagne Kapital ein. Der Linsen-Aufsatz für das Gimbal ist zunächst für die Mavic 2-Drohnen von DJI konzipiert, dürfte im nächsten Schritt aber auch für andere Drohnen angeboten werden.

Von

Mit einer anamorphotischen Linse lassen sich Filme im Breitbildformat aufnehmen, wie man es aus dem Kino kennt. Bei der Aufnahme durch eine entsprechendes Objektiv werden die Bildränder verzerrt gespeichert. Mit Hilfe von spezieller Bildbearbeitungssoftware – wie der Moment Pro Camera-App – beziehungsweise eines Wiedergabegeräts mit ebenfalls anamorphotischer Linse lassen sich so Bilder im Querformat darstellen, die über ein Vielfaches mehr an Bildinformationen (Pixeln) verfügen als eine klassische 4:3-Aufnahme, deren obere und untere Ränder „beschnitten“ sind.

Foto: Moment



>
>
>
>
>
>

Angebote

Einzelheft

24,95 € / Ausgabe  
  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause
Jetzt bestellen

Digital-Abo

59,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen

Jahres-Abo

69,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Vier gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen
>
>
>
Drones Monthly - der Newsletter für die Drone-Economy

Der Newsletter für die Drone-Economy

Jetzt für den kostenlosen Branchendienst anmelden