Falken-Drohne

Falken-Drohne

Für Landwirte können hungrige Vögel wie Krähen ein echtes Ärgernis sein. Und für die manntragende Fliegerei sind Schäden durch den so genannten Vogelschlag eine ernste Gefahr. Wo man sich nicht auf klassische Vogelscheuchen verlassen möchte, wird heutzutage zuweilen der Robird eingesetzt. Eine Drohne, die aussieht wie ein Wanderfalke und beispielsweise auf dem internationalen Flughafen von Edmonton, Kanada im Dienst steht. In der schweizer Gemeinde Kaiseraugst sind es jedoch nicht Landwirte oder Airport-Betreiber sondern die Einwohner, die sich durch eine große, nur schwer zu überhörende Krähenpopulation gestört fühlen. Da konventionelle Maßnahmen wie Nahrungsmittelentzug und das Fällen von Bäumen bislang nicht die erhoffte Wirkung zeigten setzt Gemeidnerat Jean Frey nun auf den Robird. Die Eagle Eye Multicopter Service GmbH, offizieller Partner des holländischen Herstellers RoBird, soll nun in den kommenden Wochen regelmäßig mit der Falken-Drohne in der Nähe der Krähenkolonie fliegen, um die Vögel zu vertreiben, wie unter anderem die Badische Zeitung berichtet. Man darf gespannt sein, wie sehr sich die Krähen vom Robird beeindrucken lassen.

Foto: RoBird

9. August 2019