Data sharing – DRONES

Data sharing

Mit Hilfe der Softwareplattform Dronestream können Piloten Flug- und Videodaten von DJI-Drohnen in Echtzeit an verschiedene Partner, Kunden oder Kollegen auf der ganzen Welt übetragen. Heute hat das gleichnamige Unternehmen mit Sitz im englischen Oxford die neue Enterprise-Lösung DroneStream 2.0 vorgestellt, mit deren Hilfe Unternehmen insbesondere Überwachungs- und Inspektionseinsätze mit geringerem Personalaufwand und damit reduzierten Kosten durchführen können. Anstelle eines mehrköpfigen Teams reicht es aus, einen einzelnen Piloten an den Einsatzort zu entsenden. Alle anderen Beteiligten können die Flüge vom Büro oder aus dem Homeoffice verfolgen und per App oder Webportal Anweisungen und Nachfragen an den Piloten übermitteln. Darüber hinaus sind Live-Kartenansichten nutzbar, um die erhobenen Daten direkt bestimmten Positionen zuordnen und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen zielgenau einleiten zu können. Zudem besteht mit DroneStream 2.0 die Möglichkeit, eine Aufzeichnung des Livestreams zu erstellen, die mit den jeweiligen Telemetrie- und Kommunikationsdaten synchronisiert ist. Neben der Möglichkeit, Personal- und Reisekosten zu sparen ist es vor dem Hintergrund der aktuellen Covid-19-Pandemie auf diese Weise auch möglich, soziale Kontakte und damit Infektionsrisiken zu minimieren.

Abbildung: Dronestream

29. Juli 2020