Online-Plattform

Parrot und DroneSense gehen Kooperation für BOS-Anwender ein

Für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) kann der Einsatz von Drohnen auf vielfältige Weise sinnvoll sein. Vor allem die Möglichkeit, schnell und für einen längeren Zeitraum in Echtzeit komplexe Lagebilder zu erhalten ist ein Plus, das unbemannte Systeme zu wertvollen Helfern für Rettungs- und Sicherheitskräfte aller Art macht. Um hier eine möglichst umfassende Produktlösung "aus einer Hand" anbieten zu können, haben der französische Drohnenhersteller Parrot und das amerikanische Softwareunternehmen DroneSense eine Kooperation vereinbart. BOS-Anwender, die eine Anafi-Drohne von Parrot nutzen, sollen künftig direkt auf die DroneSense-Plattform zugreifen können.

Von

Mit Live-Videostreams und Telemetriedaten von Drohnen oder ganzen Drohnenflotten haben die Einsatzzentralen die Möglichkeit, mit den Piloten vor Ort auch aus größerer Entfernung zusammenzuarbeiten. Die Einsatzleiter erhalten nicht nur einen umfassenden Überblick, sie können auch wichtige Daten wie Flugprotokolle, Hardware und Mitarbeiter jederzeit im Blick behalten und die Operationen koordinieren.

Abbildung: Parrot



>
>
>
>
>
>

Angebote

Einzelheft

24,95 € / Ausgabe  
  • Verpasste Ausgaben nachbestellbar
  • Auswahl aus insgesamt fünf Jahrgängen
  • Lieferung direkt nach Hause
Jetzt bestellen

Digital-Abo

59,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Früherer Erscheinungstermin
  • Für Apple, Android und im Browser
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen

Jahres-Abo

69,00 € / Jahr jederzeit kündbar
  • Vier gedruckte Ausgaben
  • Versandkostenfrei nach Hause
  • Zugriff auf alle bisher erschienen Digital-Ausgaben
Jetzt bestellen
>
>
>
Drones Monthly - der Newsletter für die Drone-Economy

Der Newsletter für die Drone-Economy

Jetzt für den kostenlosen Branchendienst anmelden